La Linea – Gibraltar – Pavol is waiting…..

Es macht Spass, das neue Leben. Von einem Ort zum andern, spannend und neugierig was wie und wo jetzt hier und da passiert. Die Corona bzw. Covid-Situation macht alles ein bisschen fraglich, vorsichtig und man bewegt sich einfach nicht ganz so mutig wie zuvor. Wir machen im Moment einfach nur die eher notwendigen bis “leichten” Schritte. Einkaufen, Besorgungen und “Sicherheitstreffen” – das sind die, bei denen wir um die “Negativen Ergebnisse” wissen.

Beeindruckend war die Reise dorthin nicht alleine deshalb, um den Verkehr durch diese Meeresenge live erleben zu können. Verrückt wieviele Riesenschiffe sich hier im Wasser tummelten, die einen nach links, die anderen nach rechts, wie auf der Autobahn geht es zu auf diesem sog. Verkehrstrenngebiet. Und plötzlich kommen wir uns so mini klein vor, neben diesen 300m Tankern……

Jedenfalls war La Linea – bzw. Gibraltar eine Pause wert, denn Pavol, unser Skipper von La Rochelle nach Puerto Sherry, war hierher unterwegs als Skipper mit einer Crew, um eine Lagoon nach Griechenland zu überstellen. Auf einen Drink und ein herzliches Hallo im Hafen von La Linea haben wir uns getroffen, ehe wir am nächsten Morgen weiter aufgebrochen sind, um nach Sotogrande zu segeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.