S A R D I N I E N – VILLASIMIUS

3. September 2020

Unsere Postings fanden in den diversen Social Medien statt, und auch im WhatsApp. Und, weil halt die Welt auch sehr klein ist, hat eine liebe Bekannte meine Story zufällig angesehen und festgestellt, dass wir uns quasi ums Eck aufhalten. Wir waren noch in Cagliari und sie wohnen in Villasimius kam eine Message – und eigentlich unser nächstes Ziel.

der Anker war noch nicht im Sand, hat uns die Wilma mit ihrem Mann Rudi schon gesehen und uns vom Strand aus angerufen.

Leider ist uns die Dirk gerissen, wir mussten erst “flicken” bzw. ein neues Seil einziehen und hatten noch ein wenig zu tun. Als wir unser TT liften wollten, war es Gott sei Dank noch nicht ganz hinaufgehievt, rrrratsch und der Mantel der Dirk war in Sekundenschnelle verrissen, zum Glück hielt der Kern noch solange bis wir das Dinghy wieder in die Arretierung zurücklassen konnten.

Eine Stunde später holte Egon unsere „Lustenauer“ mit dem SUP vom Strand, auf ein Distanz-Corona-Kaffee auf der TRELAX und ein Ratscherl. Oh war das lustig, denn im Ländle haben wir das nicht geschafft.

Abends haben wir uns dann im Hotel Restaurant Stella Maris verabredet zum Abendessen – und neben einer sehr netten Unterhaltung haben wir ein köstliches Dinner genossen. Mit unseren e-Scootern im Dinghy legten wir im Hafen an und düsten zum Hotel. Unsere TRELAX im Blick vom Abendessen aus – perfekt.

4. September 2020

Einen Golftag wollten wir am nächsten Tag einlegen. Hinter dem Hotel in dem wir gestern zum Abendessen waren, befand sich der Golfplatz. Der Greenkeeper warnte uns schon als wir das Cart übernahmen davor, aufzupassen, denn die Strassen wären sehr steil.

Und tatsächlich, nicht nur dass der Platz mega anstrengend zu spielen war, denn die Fairways sind richtig schmal und lange, waren auch die Wege mit dem Cart ziemlich tricky zu fahren. Gott sei Dank war es trocken, sonst wäre es sicher eine rutschige Abfahrt gewesen.

Doch die Ausblicke entschädigten dann doch einiges,…

Die Bucht hat uns gut gefallen und wir beschlossen noch einen Tag länger zu bleiben und hängten noch einen Badetag mit Schnorcheln daran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.