Noch ein längerer Schlag, dann ist es wieder wärmer…..

Von Agropoli zu den Äolischen Inseln (15. – 16. Oktober 2020) war der Plan. Eine Tag- und Nachtfahrt war der Plan. Ein super Wind war vorausgesagt. Alles lief wie am Schnürchen.

Der Wind war perfekt, die Segel mussten anfangs eingestellt werden, und danach lief es dahin,… Der Zeitplan war ca. 18-20 Stunden, so dass wir um die Mittagszeit ankommen sollten. Es lief wie am Schnürl und der Wind kam immer aus der selben Richtung, die Segel waren gesetzt und benötigten keine Korrektur. Egon machte die Nacht durch und hielt bis zur Ankunft um 5.00 die Stellung. Hammer. Allerdings hat Egon eine Schleichfahrt bis um 0700 machen müssen, da es stockdunkel und unmöglich zu Ankern war.

Leider war ich einmalmehr ein schlechter Matrose und Wachablöser, denn mein Kreislauf hat die Wellen nicht soo ganz gepackt, musste mich hinlegen….. aber irgendwann schaffe ich das, ich weiß es……bald…….

Um 0715 haben wir den Anker in einer Bucht von Filicudi, eine kleine der Äolischen Inseln gesetzt. Da hat sich Egon redlich einen lange Runde Schlaf verdient – ich bewundere ihn immer nach solchen Aktionen – Danke! für’s sicher fahren.😘

Bei warmem Sonnenschein und einer Wassertemperatur von 22 Grad haben wir es wirklich geschafft, dem Sommer noch ein wenig hinterherzufahren. So sehr fein.

FILICUDI

IMG_1811 - Kopie
IMG_1798
IMG_1775
IMG_1779
IMG_1794
IMG_1811 - Kopie IMG_1798 IMG_1775 IMG_1779 IMG_1794

Schreibe einen Kommentar