Bimsstein-Bergwerk

Der Toni alias “Oidafoda” hat uns den Tip gegeben, diese alte Bimssteinfabrik und -werk anzusehen und die Bimssteinschluchten zu erklimmen.

Und danke, Oidafoda, es war wunderbar. Zwar manchmal doch ein wenig sehr gefährlich, denn der Stein, Bimsstein ist sehr weich und bröckelt eigentlich immer. Als wir dann durch die Schlucht wanderten, waren 3 überhängende Steine, bei denen wir uns nicht wirklich sicher waren, ob wir den Überhang mit unserem Gequatsche so zum Vibrieren bringen, dass die sich lösen. Also hielten wir die Luft an und bewegten uns langsam wieder Richtung zurück. Obgleich die Bilder beeindruckend waren, entschieden wir uns direkt wieder zurückzumarschieren und in die nächste Schlucht zu pilgern. Nach der dritten haben wir das dann auch gesehen. Sooo sehr cool.

Übrigens ein paar so Hornhautschleiferle haben wir uns schon auch mitgenommen, so ist unsere Pediküre wieder safe.