Ein mystischer Ort – der Acheron

Gut 5 Meilen südlich von Parga fliesst der Acheron ins Meer. Die Bucht “Ammoudia-Beach” ist genau in diesem Flussdelta, wo wir auch geankert haben. Wir wollen am Donnerstag eine Flussfahrt entlang des Acheron machen. Hm, nachdem mir heiß war, dachte ich an einen Sprung ins Wasser hat sicher den erwarteten Abkühlungseffekt und anschließend mache ich einen Wiederaufwärmschwumm.

Was ich nicht bedacht habe ist, dass in einem Flussdelta ein Fluss ins Meer läuft, und – im Normalfall ist fließendes Gewässer kalt. Ganz ehrlich – ich hab’s gleich gemerkt. Wieder aufgewärmt hab ich mich dann auch, allerdings nicht beim Schwimmen.

Der Acheron ist der Fluss, in dem, laut der griechischen Mythologie, die toten Seelen auf den Fährmann Cheron treffen. Dieser kontrolliert, ob sie eine Münze unter der Zunge platziert haben, um ihnen dann den Zutritt in das Reich Hades, in die Unterwelt zu gewähren. Beim Eintritt dahin wartet Cerberus, der Hund mit den drei Köpfen und dem Drachenschwanz . Glücklicherweise sind wir keinem von allen begegnet.

Acheron

IMG_9104
IMG_9112
Acheron
IMG_9116
IMG_9117
IMG_9118
IMG_9121
IMG_9119
IMG_9104 IMG_9112 Acheron IMG_9116 IMG_9117 IMG_9118 IMG_9121 IMG_9119

Na ja, es war zwar mystisch, aber nach ein paar hundert Metern war die Gegend dann nicht mehr zu Fuß so schön, man hätte dann doch ein paar Kilometer gehen sollen, doch die Hitze hat uns dann letztlich eingebremst.

Schreibe einen Kommentar