ELBA Portoferraio – unser Schutzhafen

24. – 26. September 2020

Am Nachmittag kamen wir in Portoferraio an. Nachdem wir rückwärts angelegt haben und “geparkt” waren, nützten wir noch das schöne Wetter um zu Grillen und noch draußen zu sitzen. Packten unsere Pasarella aus um aufs Land gehen zu können und einen kleinen Abendspaziergang zu machen – bevor der Sturm kommt.

Wieder zurück kontrollierten wir noch einmal alle Leinen ob unsere TRELAX auch gut vertäut war um auch beruhigt schlafen zu können.

Zwei Übernachtungen haben wir hier eingeplant.

Es regnete nicht durchgehend, somit nützten wir die paar Sonnenstunden um ein bisschen spazieren zu gehen und uns das Städtchen anzusehen. Ein sehr herziger und freundlicher Ort, sehr ansprechende Geschäfte und freundliche Menschen. Natürlich touristisch aber nicht aufdringlich. Der Hafen ist sehr familiär und die Marineros sind hilfsbereit und freundlich.

Die erste Nacht und der Tag darauf waren wirklich stürmisch, und wir waren froh, im Hafen zu sein. Es fühlte sich gut an, und außerdem lernten wir wieder nette Menschen kennen. Rechts neben uns parkte ein Kanadisches Ehepaar, und links neben uns ein Belgisches Ehepaar, die interessanterweise die gleiche Reiseroute wie wir vor hatten und die ebenfalls durch Corona gestoppt wurden. Somit werden wir uns alle wieder nächstes Jahr im Mittelmeer treffen, vielleicht, irgendwo, irgendwann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.