Auf dem Weg “zurück zum Start in Griechenland”

Wir erwarten noch ein befreundetes Paar, die am 21. August in Korfu landen. Wo wir sie aufnehmen ist noch unklar, jedenfalls aber dort in der Nähe.

Für uns bedeutet das, dass wir uns auf den Rückweg machen müssen. Der Wind ist mässig gut, und wir beschlossen keine “Hetzerei” aufkommen zu lassen, und uns noch ein paar schöne Tage zu machen. Das heißt also, dass wir jedenfalls noch einmal bei Monemvasia anhalten, nachdem Egon es ja noch nicht gesehen hatte. Anschließend wollen wir noch zu einenm Wrack tauchen, und dann noch chillen….

Nach einer herzlichen Verabschiedung von Jaime und Maria ankerten wir noch eine Nacht in Porto Heli (6.8.21) um auch noch zu bunkern, damit wir am nächsten Morgen sehr früh – das heißt bei Tagesanbruch – losfahren können.

07.08.21 630 Uhr “Anker auf” und los geht’s in Richtung Südwesten.

Der “übliche” Ankerplatz vor dem beeindruckenden Monemvasia-Felsen ist noch frei und wir schlugen hier unser Nachtlager auf. Wir beschlossen, der Hitze wegen, uns am nächsten Morgen sehr früh auf den Weg zu machen.

08.08.21 Um 730h ging es los. Dieser Platz ist so faszinierend, dass man hier durchaus öfter mal vorbeischauen könnte…

Monemvasia 08/21

IMG_1561
IMG_1605
IMG_1571
IMG_1579
IMG_1597
IMG_2786
IMG_2790
IMG_2796
IMG_2793
IMG_2805
IMG_2816
IMG_2807
IMG_2818
IMG_2826
IMG_2840
IMG_1561 IMG_1605 IMG_1571 IMG_1579 IMG_1597 IMG_2786 IMG_2790 IMG_2796 IMG_2793 IMG_2805 IMG_2816 IMG_2807 IMG_2818 IMG_2826 IMG_2840

Nach dieser wunderbaren Wanderung segelten wir weiter in den Süden. Die Bucht Veladina war unser stopp over, bevor wir am nächsten Tag Wrack tauchen wollen.

09.08.21 Die “Captain Ismail” liegt in der “Agia Marina”, wo wir direkt davor ankerten. Oh wie schön war das Gefühl wieder einzutauchen, in die andere Welt, in die Stille und Klarheit, die da unten herrscht. Wie genossen es wieder einmal mehr oder Meer…

Wrack – Captain Ismail

IMG_1713
IMG_1707
IMG_1715
IMG_1708
IMG_1709
IMG_1716
IMG_1722
IMG_1725
IMG_1719
IMG_1724
IMG_1726
IMG_1727
IMG_1728
IMG_1733
IMG_1734
IMG_1743
IMG_1740
IMG_1746
IMG_1750
IMG_1747
IMG_1736
IMG_1755
IMG_1758
IMG_1762
IMG_1767
IMG_1781
IMG_1713 IMG_1707 IMG_1715 IMG_1708 IMG_1709 IMG_1716 IMG_1722 IMG_1725 IMG_1719 IMG_1724 IMG_1726 IMG_1727 IMG_1728 IMG_1733 IMG_1734 IMG_1743 IMG_1740 IMG_1746 IMG_1750 IMG_1747 IMG_1736 IMG_1755 IMG_1758 IMG_1762 IMG_1767 IMG_1781

… und sind anschließend gleich weiter gefahren zur Insel Kythira. Wieder einen speziellen und schön ruhiger Ankerplatz haben wir zum Übernachten gefunden, damit wir am nächsten Morgen des 10.08.21 gleich wieder zum nächsten Warck gefahren sind – allerdings nicht mehr getaucht. 😉 Die “Norland” lag da vor uns so halb im Wasser und halb am Felsen.

Auf dem Weg zur Hauptstadt dieser Insel entdeckten wir eine Bucht, bzw. meiner Meinung nach ein Juwel. Boah – wir waren fasziniert, seht euch die Bilder an. Der Zufallstreffer war den Abstecher wert, den wir einfach sporadisch gemacht haben.

Kythira – Buchtenjuwel

IMG_1814
IMG_1811
IMG_1807
IMG_1815
IMG_1824
IMG_1837
IMG_1826
IMG_1855
IMG_1848
IMG_1823
IMG_1873
IMG_1889
IMG_1894
IMG_1902
IMG_1946
IMG_1961
IMG_1975
IMG_1939
IMG_1905
IMG_1909
IMG_1981
IMG_1991
IMG_1998
IMG_1814 IMG_1811 IMG_1807 IMG_1815 IMG_1824 IMG_1837 IMG_1826 IMG_1855 IMG_1848 IMG_1823 IMG_1873 IMG_1889 IMG_1894 IMG_1902 IMG_1946 IMG_1961 IMG_1975 IMG_1939 IMG_1905 IMG_1909 IMG_1981 IMG_1991 IMG_1998

Weiter ging es danach nach Kythira, wo wir uns einen schönen Abend gegönnt haben. Um 0730h des 11.08.21 das heißt am nächsten Morgen, war Sightseeing auf die Festung “Chora” angesagt. Und auch das war wieder ein Erlebnis nach unserem Geschmack. Einfach schön🤩 (trotzdem wir eine halbe Stunde vor verschlossenen Toren warten mussten, nachdem der Museumswärter erst um 0830 mit einem togo Becher Kaffee daherkam und uns fragte ob noch niemand aufgesperrt hätte – hahaha)

Kythira – Festung Chora

IMG_2097
IMG_2096
IMG_2099
IMG_2100
IMG_2103
IMG_2105
IMG_2109
IMG_2112
IMG_2120
IMG_2134
IMG_2136
IMG_2133
IMG_2097 IMG_2096 IMG_2099 IMG_2100 IMG_2103 IMG_2105 IMG_2109 IMG_2112 IMG_2120 IMG_2134 IMG_2136 IMG_2133

Mit einem Zwischenstopp am 12.08.21 in einer ganz speziellen Bucht, ging es dann auch schon in Richtung Norden. In der Bucht von Pylos hat es uns beim letzten mal gefallen, der Ankerplatz war sehr angenehm und die Restaurants dort sehr empfehlenswert. Für 2 Übernachtungen bis zum 14.08.21 ließen wir es uns dort gut gehen. Leider gab es in der Nähe der Bucht offensichtlich eines dieser Hitzefeuer, da wir die vielen Riesenhubschrauber zum Wasserlöschen gesehen haben. Aus der Bucht wurde für die Löscharbeiten das Wasser geholt. Das Gefühl war sehr beklemmend, der Geruch hat das Feuer in der Nähe verraten.

Mit dem Nächsten Schlag haben wir es mit einem schönen Segelwind nach Paleiros .geschafft, wo wir ja auch schon einmal waren. Eine Nacht (14.08.21) verbrachten wir in der Bucht vor dem Restaurant Dionysos (wo wir natürlich wieder einkehren mussten) und danach “parkten” wir im Stadthafen, wo wir unsere TRELAX wieder einmal tip top waschen und reinigen konnten (15.08.21-19.08.21) Nicht nur unser “floatinghome”, auch unsere Wäsche bedurfte einer Reinigung. Außerdem mussten wir dem griechischen Metzger unseres Vertrauens einen Besuch für ein paar Kilo Fleisch abstatten.

Paleiros

8249fc83-41e8-4f56-9f20-26f78f6e27d2
IMG_2255
IMG_2260
IMG_2228
IMG_2261
IMG_2264
8249fc83-41e8-4f56-9f20-26f78f6e27d2 IMG_2255 IMG_2260 IMG_2228 IMG_2261 IMG_2264

Vorbereitet für unseren nächsten Besuch von Dustin und Selina, machten wir uns am 19. August wieder auf den Weg weiter nach Norden. Der Wind war so gut, dass wir bis in die Bucht vor Parga – Ormos Skouliki – segeln konnten, und sogar das erste mal für uns, unter segeln ankern konnten. Wir entspannten uns noch ein wenig mit ein paar Schnorchelmomenten und freuen uns auf unsere Gäste, die wir am 21. August in der Bucht vor Parga empfingen.

Skouliki

IMG_2311
IMG_2298
IMG_2299
IMG_2297
IMG_2292
IMG_2311 IMG_2298 IMG_2299 IMG_2297 IMG_2292

meeting friends again…..

Egon wollte einen Freund besuchen, der sich momentan gerade in Spetses aufhält. Ein Spanier, den er aus früheren Zeiten kennt. Nicht nur das, die Überraschung ist auch Jaime und Maria gelungen, als sie in Spetses aufgetaucht sind. Wir waren verabredet mit Alfonso und nahmen die beiden Überrascher auch mit. Somit war die spanische Fraktion komplett, denn Alfonso brachte auch noch Sohnemann Alonso mit. Bei einem guten asiatischen Restaurant fanden wir uns alle 6 ein, um einen sehr gesprächigen Abend zu verbringen. Alfonso gab uns gute “Ankertipps”, die wir in den nächsten Tagen ausprobieren werden. “Zogeria” und “Khersonisos Ermionis” – zwei wirklich wunderbare Buchten – eine schöne Zeit, an die wir uns gerne erinnern werden.

Spetses 28.-29.07.21

IMG_1225
Spetses
IMG_1230
IMG_1228
IMG_1252
IMG_1253
IMG_1396
IMG_1401
IMG_1408
IMG_1399
IMG_1413
IMG_1435
IMG_1225 Spetses IMG_1230 IMG_1228 IMG_1252 IMG_1253 IMG_1396 IMG_1401 IMG_1408 IMG_1399 IMG_1413 IMG_1435

Welcome Family :)

Egons Schwester Ruth und ihr Mann Franco besuchten uns diese Woche. (24.07.-01.08.21)

Wir haben viel gelacht, erlebt, gegessen, gesehen und sind viel gesegelt, geschwommen, geschnorchelt und hatten sehr viel Spaß.

Diese ca. 170 nautischen Meilen waren super abwechslungsreich. Die Windverhältnisse für diese Woche waren perfekt um mit zwei schönen Segeltagen auf die zweite Südspitze des Peloponnes zu gelangen. Mit zwei Übernachtungen in zwei schönen Buchten gelangen wir zügig zu unserem ersten Ziel Monemvasia und ankerten in der Bucht vor dem imposanten und sehr markanten Felsen. Da der Wind mit über 20 Knoten wehte, beschloss Egon nicht in das Dorf mit zu gehen sondern Ankerwache zu halten.

Monemvasia 07/21

IMG_1028
IMG_1014
IMG_1002
IMG_1009
IMG_1041
IMG_1060
IMG_1055
IMG_1083
IMG_1077
IMG_1091
IMG_1111
IMG_1126
IMG_1121
IMG_1129
IMG_1155
IMG_1174
IMG_1139
IMG_1150
IMG_1028 IMG_1014 IMG_1002 IMG_1009 IMG_1041 IMG_1060 IMG_1055 IMG_1083 IMG_1077 IMG_1091 IMG_1111 IMG_1126 IMG_1121 IMG_1129 IMG_1155 IMG_1174 IMG_1139 IMG_1150

Kilada mit den Franchti-Höhlen war unser nächstes Ziel

Kilada

IMG_1260
IMG_1261
IMG_1263
IMG_1268
IMG_1271
IMG_1274
IMG_1276
IMG_1281
IMG_1289
IMG_1287
IMG_1301
IMG_1308
IMG_1260 IMG_1261 IMG_1263 IMG_1268 IMG_1271 IMG_1274 IMG_1276 IMG_1281 IMG_1289 IMG_1287 IMG_1301 IMG_1308

Danach steuerten wir mit 2 Badeunterbrechungen Nafplion an.

Kilada

IMG_1260
IMG_1261
IMG_1263
IMG_1268
IMG_1271
IMG_1274
IMG_1276
IMG_1281
IMG_1289
IMG_1287
IMG_1301
IMG_1308
IMG_1260 IMG_1261 IMG_1263 IMG_1268 IMG_1271 IMG_1274 IMG_1276 IMG_1281 IMG_1289 IMG_1287 IMG_1301 IMG_1308

Und wie es halt immer so ist, vergeht die Zeit immer zu schnell und der Urlaub ist immer zu kurz. Danke für euren ganz ganz lieben Besuch.

auf dem Weg nach Kalamata…

gab es noch ein Paar schöne stoppovers erst in einer herzigen kleinen Bucht in Sapienza (eine Mini-Insel vor dem Peloponnes), Koroni mit einer Klosterbesichtigung und schließlich ein herrlicher Ankerplatz bei Kitries bevor wir am nächsten Tag Egons Schwester Ruth und ihren Mann Franco in Kefalonia aufnehmen.

Sapienza 20.07.21

Sapienza – 19-20.7.21

IMG_0830
IMG_0827
Sapienza
IMG_0838
IMG_0843
IMG_0844
IMG_2405
IMG_0830 IMG_0827 Sapienza IMG_0838 IMG_0843 IMG_0844 IMG_2405

Koroni 21.07.21

Koroni 20.-21.7.21

Koroni
IMG_2435
IMG_2434
IMG_2433
IMG_2436
IMG_2437
IMG_2438
IMG_2439
IMG_2440
IMG_2441
IMG_2443
IMG_2444
IMG_2445
IMG_2442
Koroni IMG_2435 IMG_2434 IMG_2433 IMG_2436 IMG_2437 IMG_2438 IMG_2439 IMG_2440 IMG_2441 IMG_2443 IMG_2444 IMG_2445 IMG_2442

Kitries 21.07.21

Kitries 22.-23.7.21

IMG_0899
Kitries
IMG_0905
IMG_0900
IMG_0908
IMG_0925
IMG_0928
IMG_0899 Kitries IMG_0905 IMG_0900 IMG_0908 IMG_0925 IMG_0928

PYLOS

ursprünglich war unser Ziel auf der Insel Proti in einer kleinen Bucht zu ankern. Leider waren die Ankerplätze vergeben und wir entschieden uns doch noch ein Stück weiter in Richtung Pylos zu segeln. Bevor wir in der großen Bucht ankern wollten, mussten wir den Abstecher trotz ziemlicher Wellle in die ganz wunderbare und faszinierende “Ochsenmaulbucht” machen. OMG – wie cool war das denn.

Pylos 17.+18.07.21

DCIM100MEDIADJI_0773.JPG
Pylos - Peloponnes
IMG_0764
IMG_0765
IMG_0766
IMG_0768
IMG_0769
IMG_0770
IMG_0772
IMG_0773
IMG_0780
IMG_0776
IMG_0781
IMG_0782
IMG_0784
IMG_0786
DCIM100MEDIADJI_0773.JPG Pylos - Peloponnes IMG_0764 IMG_0765 IMG_0766 IMG_0768 IMG_0769 IMG_0770 IMG_0772 IMG_0773 IMG_0780 IMG_0776 IMG_0781 IMG_0782 IMG_0784 IMG_0786

Ein anschließend angenehmer Ankerplatz vor Pylos mit einem wunderbaren griechischen Abendessen bescherte uns eine gute und ruhige Nacht.

ZAKYNTHOS

einentlich wollten wir hier auch Schildis sehen, hmmm, aber leider ….

Na ja, jedenfalls sind wir morgens losgesegelt und haben uns eine schöne Ankerbucht im Norden der Insel gesucht. Bei unserem Ankermanöver war es leider schon dunkel und wenn wir in der Finsternis ankern, denke ich immer, ich sei ein Wassermaulwurf, die sehen sicher auch nicht mehr. Ich freue ich mich dann immer auf den nächsten Morgen – warum? Ganz einfach, du schaust erst einmal aus dem Schlafzimmerfenster, kannst natürlich nicht viel erkennen, gehst an Deck und – tatarataaaa – ooooh wie schön. In der Ankommensfinsternis kann man sich ja nur an Hand vom Kartenplotter und der Lichter orientieren…

Zakynthos 13.7.21 Eleio – Pronoi

IMG_0532
IMG_0573
Zakynthos Eleio-Pronoi
IMG_0560
IMG_0557
IMG_0555
IMG_0543
IMG_0541
IMG_0532 IMG_0573 Zakynthos Eleio-Pronoi IMG_0560 IMG_0557 IMG_0555 IMG_0543 IMG_0541

Noch am selben Morgen hat uns ein Bekannter von Egon kontaktiert, bzw. hat er uns anhand seiner App verfolgt und festgestellt, dass wir ja gar nicht weit entfernt von ihm und seiner Familie sind. Er war in “Skala” auf Kefalonia. Also, wieder Anker auf und zurück an die Südspitze von Kefalonia, wo wir einen sehr unterhaltsamen Nachmittag auf der TRELAX und einen angenehmen Abend mit seiner Frau und seinen 3 Kindern verbringen konnten. Nachdem wir in der Bucht vor ihrem Hotel geankert hatten, haben wir uns am nächsten Morgen mit einer herzlichen lautstarken Verabschiedung, wie es sich für eine TRELAX geziemt, nochmals auf den Weg nach Zakynthos gemacht.

Dieses Mal in Richtung Ship-Wreck-Bay. Die Fahrt war windig und wir konnten gut segeln. Auch die Angelroute haben wir ausgesetzt. Nicht weit vor unserem Ziel ratterte die Angel und es war Fischalarm. Und was für ein schönes Teil wir ins Boot ziehen konnten. 10,7 Kg Thuna – mit Stolz. In der Ship-Wreck-Bay war dann die Möglichkeit unseren Wunderfang zu zerlegen und säubern.

Zakynthos – Shipwreck – Thuna 14.07.021 – 16.07.21

IMG_0630
IMG_0622
IMG_0638
IMG_0633
IMG_0641
IMG_0640
IMG_2245
IMG_2244
IMG_2248
IMG_2251
IMG_0630 IMG_0622 IMG_0638 IMG_0633 IMG_0641 IMG_0640 IMG_2245 IMG_2244 IMG_2248 IMG_2251

So viel Aufregung auf einmal: der Thun, die Bay, die vielen Menschen, die vielen Boote und eine faszinierende Szenerie. Ich hatte echt Mühe so viele Eindrücke in dieser kurzen Zeit so zu verarbeiten, dass ich den Fisch ordentlich zerlege. Es war faszinierend.

Wir machten uns nach einem ca. einstündigen Aufenthalt wieder auf den Weg in Richtung Xygia – auf der Ostseite der Insel. Unser Dinghy brauchte einen großen Service. In Zakynthos Stadt sollte eine Servicefirma sein, die unserem TT-TRELAX-Motor wieder neuen Motorglanz verleiht.

Nach einer Nacht in Xygia, konnten wir in Zakynthos alles erledigen und in einer schönen Bucht im Süden nördlich von Keri ankern. Unsere Talata-Segelfreunde haben uns auch noch einen lieben Besuch abgestattet. Bei einem schönen Abendessen gab es noch eine herzliche Verabschiedung, weil wir ja auf dem Weg in den Süden waren.

Zakynthos 16. – 17.07.21 Xigia – Keri/ost (Laganas)

IMG_0690
IMG_0693
IMG_0701
IMG_0703
IMG_0699
IMG_0695
IMG_0706
IMG_0712
IMG_0709
IMG_0708
IMG_0716
IMG_0727
IMG_0747
IMG_0690 IMG_0693 IMG_0701 IMG_0703 IMG_0699 IMG_0695 IMG_0706 IMG_0712 IMG_0709 IMG_0708 IMG_0716 IMG_0727 IMG_0747

ARGOSTOLI – KEFALONIA

Ursprüglich woillte ich eigentlich nicht dahin, aber als ich „Schildkrötenbucht“ gehört und gelesen habe, war ich dannn doch dafür. Und tatsächlich, als wir abends ankamen und ruhig vor Anker lagen, hörte man im Finstern achterlich die Schildis beim Auftauchen nach Luft schnaufen. Wir wollten etwas zu Abend essen und fuhren mit unserem Dinghy in den Hafen. Von der Fussgängerzone in Argostoli waren wir mächtig überrascht. Ein wunderbarer und schöner Stadtkern mit sehr hübschen Lokalen liess uns staunen.

Argostoli town

IMG_0457
IMG_0463
Argostoli
IMG_0473
IMG_0475
IMG_0480
IMG_0478
IMG_0484
IMG_0457 IMG_0463 Argostoli IMG_0473 IMG_0475 IMG_0480 IMG_0478 IMG_0484


Am nächsten Morgen sollten wir wieder einmal die Rollleisten vom Segel im Mast schmieren. Und als ich an der Mastspitze ankam, konnte ich die Riesenschildis von oben supergut erkennen. Soo nice 💕

Bevor wir wieder losfuhren, wollten wir noch etwas zu mittag essen und hofften im Hafen noch ein paar Schildis zu sehen. Leider vergebens. Dennoch nehmen wir den imposanten und anmutigen Anblick der gepanzerten riesigen Wasserreptilien mit.

Wir entschieden uns aus dieser Bucht auszuziehen und quasi ums Eck zu ankern, wir wollen schwimmen. Leider ist dies hier im Hafen vor Argostoli nicht sehr attraktiv. Also Anker auf und um die Landzunge segeln.

Und – wie man sieht – war das dann wieder eine schöne Übernachtungs-Anker-Bucht.

Argostoli – Bucht 11.7.21 (Ananada)

IMG_0506
Argostoli Bucht 11.7.21
IMG_0504
IMG_0499
IMG_0519
IMG_0522
IMG_0523
IMG_0532
IMG_0506 Argostoli Bucht 11.7.21 IMG_0504 IMG_0499 IMG_0519 IMG_0522 IMG_0523 IMG_0532

Sami – Agyia Effimia

Und wieder ein Abschied auf der TRELAX – wie schnell die Zeit immer wieder vergeht. Im Hafen von Agya Effimia durften wir leider nicht über Nacht bleiben, die Charterboote haben sich anscheinend angekündigt. Wir blieben 2 Stunden und Egon hat mit Marc die TRELAX wieder einmal mit Süsswasser gewaschen. Ich erledigte den Einkauf und die Wäsche und wurde mit den Männern zeitgleich fertig. Wir entschieden uns nach Sami zu segeln, ein kurzes Stück und ankerten wieder vor der Bucht zu den Hölen von Melissani, die wir mit Marc eigentlich noch besuchen wollten. Leider war 1700h zu spät für den Eintritt, also beschlossen wir abends nach Sami essen zu gehen und am nächsten Morgen die Höhlen zu besichtigen. Beim Abendessen buchten wir dann auch gleich ein Taxi zum Flughafen.
Danke Marc für den überaus angenehmen und vor allem auch ludie

Sami – Agya Effimia – Abschied Marc

IMG_0405
Melissani See
IMG_0404
IMG_9939
IMG_0405 Melissani See IMG_0404 IMG_9939

Skohinos Bay – Ithaky

Nachdem in Vathy das Wasser in dieser engen Bucht nicht unbedingt zum Schwimmen einldud, rauschten wir ein paar Buchten weiter in die Skohinos Bay. Zwar war diese recht weiträumig und anfangs als wir ankamen ein wenig schwellig, was sich aber gegen Abend hin doch wieder legte. Schwimmen, Unterwasserdrohne und schnorcheln war unser anstrengender Tagesplan 😁.
Wieder trafen wir bekannt Gesichter, nämlich die Yoga-Crew von der Katamaran-Ananda. Eigentlich ist Griechenland recht gross, doch wenn man wie wir unterwegs ist, stellt man schnell einmal fest, das die Welt eine kleine Kugel ist.

VATHY – Insel Ithaky

Diese kleine Insel an der östlichen Nordseite vor Kefalonia gelagert haben wir einige Male geankert. Ithaky ist in der griechischen Mythologie die Insel, auf der Odysseus beheimatet war. Laut Homer haben ihn nach seiner Irrfahrt die Phäaker mit samt Geschenken wieder hier her gebracht. Na ja, ob das „homerische Ithaky“ das dem heutigen wohl entspricht sei dahingestellt, jedenfalls aber ist es ein wunderbares Eiland, mit extrem schönen und besonderen Buchten. Dichter und Denker sollen sich hier genauso wohl gefühlt haben wie diejenigen, die ihre Ruhe ein Einsamkeit finden wollten (das mit der Einsamtkeit in den Buchten ist im Mai und Juni noch ziemlich richtig, ab Mitte Julie dann eher nicht mehr…)

Jedenfalls haben wir einen schönen Abend in Vathy verbracht, gemeinsam mit Crew der Truant of Sark und natürlich mit unserm Gast Marc. Wir ankerten bei ca 15 knoten Wind und waren froh dass wir früher dran waren, denn wir stellten fest, dass die Bucht eine beliebte ist, denn Charterboote waren nicht nur im Hafen an der Überzahl.

Vathy Ithaky

IMG_0287
IMG_0283
IMG_0273
Vathy - Ithaky 6-7.7./21
IMG_0295
IMG_0312
IMG_0300
IMG_4081
IMG_0287 IMG_0283 IMG_0273 Vathy - Ithaky 6-7.7./21 IMG_0295 IMG_0312 IMG_0300 IMG_4081